2. Bundesliga: SG 09 ganz weit bei Planungen

Boonkamp hat bei Kirchhof verlängert

Daumen hoch: Danique Boonkamp bleibt Trainer Christian Denk erhalten und hat ihren Vertrag in Kirchhof verlängert. Foto: Kasiewicz

Kirchhof. Das ist ein positives Signal für die SG 09 Kirchhof. Danique Boonkamp bleibt dem heimischen Handball-Zweitligisten treu und hat ihren Vertrag verlängert.

„Danique ist ein ganz wichtiger Eckpfeiler im Team. Sie hat eine fantastische Entwicklung genommen“, lobt Trainer Christian Denk. 2016 war Boonkamp als U 20-Nationalspielerin vom holländischen Erstligisten SEW an die Fulda gekommen, für den sie seit ihrem 16. Lebensjahr auf Torejagd ging.

In Kirchhof war sie schnell unersetzbar im Mittelblock und feierte mit der SG 09 auf Anhieb 2017 den Aufstieg aus der 3. Liga. Eine Klasse höher wirkt die 21-Jährige, die auch als Jugendtrainerin für die Grün-Weißen tätig ist, noch athletischer und wirkt als immer torgefährlicher werdende Spielmacherin meistens 60 Minuten auf der Platte. Auch beim jüngsten 33:29 gegen Werder Bremen hatte sie mit fünf Treffern und klugen Pässen ihren Anteil daran, dass der Tabellensiebte weiterhin den zweitstärksten Angriff der Liga stellt.

Neun Spielerinnen fix

Damit stehen für die kommende Saison mit den Torfrauen Frederikke Siggaard und Katarzyna Demianczuk sowie neben Boonkamp auch Laura Nolte, Christin Kühlborn, Leona Svirakova, Diana Sabljak, Dionne Visser und Neuzugang Alena Breiding (HSG Plesse-Hardenberg) bei der SG 09 bereits neun Spielerinnen unter Vertrag. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.