2. Bundesliga: Kirchhof testet in Bad Salzuflen

Caillat erwartet volle Konzentration

Rica

Kirchhof. Langsam kribbelt"s im Lager der SG 09 Kirchhof: Am Sonntag (16 Uhr) steht bei Drittligist Handball Bad Salzuflen das letzte Testspiel für den heimischen Zweitliga-Rückkehrer auf dem Plan.

Am 12. September gilt es dann in der Liga beim TSV Haunstetten im schwäbischen Augsburg. „Wir wollen nochmal Selbstvertrauen tanken. Dazu erwartet ich vollste Konzentration“, sagt Kirchhofs Coach Christian Caillat. Und erinnert sein Team gern daran, dass es vergangene Saison im Hinspiel in Bad Salzuflen mit 42:30 triumphierte und auch in Melsungen mit 27:21 die Oberhand behielt. Am Ende entging Bad Salzuflen knapp dem Abstieg, während die SG 09 souverän die Meisterschaft feierte.

Im Vergleich zum 23:34 im Test vor einer Woche gegen Erstligist SVG Celle werden es wohl die acht Feldspielerinnen, die die meisten Spielanteile hatten, sowie Torfrau Karina Morf richten sollen. Denn das Juniorteam absolviert zeitgleich ein Trainingslager mit 20 Handballerinnen (siehe Meldung auf dieser Seite).

„Wir wollen die Abläufe verfeinern“, sagt Caillat, der hofft, dass der Gegner mehrere Abwehrvarianten anbietet. Gegen Celle probierte er beispielsweise neben Kim Mai Rica Wäscher als zweite Kreisläuferin aus, als Neuzugang Izabella Nagy kurz gedeckt wurde. Nicht mit dabei ist erneut Rückraumass Marieke Blase. Die Thüringerin hat wegen Kniebeschwerden noch nicht trainiert. Offen, ob sie zum Saisonstart in einer Woche fit wird. (sbs) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.