SG hofft auf Einsatz von Stockschläder

Caillat: Müssen alles probieren

Johanna

Kirchhof. Nein, Bangemachen gilt nicht. „Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen“, sagt Christian Caillat vor dem Heimspiel des Handball-Zweitligisten SG 09 Kirchhof gegen den HC Rödertal (So. 17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen). Also nicht entmutigen lassen von einem erneuten Ausfall von Linkshänderin Rafhaela Priolli, die nach einem Rückfall im Training wieder über Rückenbescherden klagte, oder von großen Namen des Gegners, der mit der Empfehlung von 4:2-Punkten anreist.

Folgerichtig lautet das Motto des Franzosen: „Alles probieren.“ Alles probieren gegen einen Rückraum der Extraklasse mit der erfahrenen Litauerin Jurgita Markeviciute (früher Bietigheim) und der wurfstarken Lisa-Marie Preis (ehemals Rosengarten). Alles versuchen gegen eine kompakte 6:0-Deckung vor einer überragenden Torfrau Karolina Hubald. „Da müssen wir Geduld aufbringen und den Ball lange laufen lassen“, gibt der SG-Coach seinem Rückraum mit auf dem Weg.

Auch Johanna Stockschläder, die die SG per Zweitspielrecht kurzfristig verstärkt. Die 20-jährige gelernte Spielmacherin will beim Nachbarn Spielpraxis sammeln, nachdem sie zuletzt beim Bundesligisten HSG Bad Wildungen kaum zum Zuge kam. „Ich will der Mannschaft helfen und mich selbst dabei weiter entwickeln,“ sagt die gebürtige Siegenerin, die mit 16 Jahren zu Bayer Leverkusen und mit 18 zu den Vipers wechselte.

Mit ihrer neuen Mannschaft, die die Aufbauspielerin zuvor nur als Gegner kannte, hat sie sich in dieser Woche intensiv auf den Gast aus Sachsen vorbereitet. Und dabei durchaus schon ihre Zweikampfstärke und ihren Zug zum Tor aufblitzen lassen. Genau das, was Regisseurin Sharelle Maarse zuletzt etwas vermissen ließ.

Natürlich weiß Johanna Stockschläder um die individuelle Stärke von Rödertal und hofft deshalb, „dass wir ein bisschen schneller als de Gegner unterwegs sind.“ Als exzellente Ballklauerin und explosiver Ausgangspunkt der ersten und zweiten Welle könnte sie entscheidend dazu beitragen - wenn denn ihre Spielberechtigung rechtzeitig eintrifft. (ohm) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.