Feuerwerk beschert SG 09 Kirchhof klaren Heimsieg

Danique Boonkamp
+
Spielmacherin Danique Boonkamp

Melsungen. Selbst die SG-Leiterin war aus dem Häuschen: „Sensationell“ fand Renate Denk die furiose erste Halbzeit der Kirchhoferinnen, in der der heimische Handball-Zweitligist den Grundstein zum 33:25 (20:9)-Erfolg gegen die FSG Waiblingen-Korb legte.

Da brannten die Gastgeberinnen im Angriff mit der überragenden Spielmacherin Danique Boonkamp ein wahres Feuerwerk ab, da nagelte Katarzyna Demianczuk ihren Kasten phasenweise zu, da überrollte die erste und zweite Welle der SG den Mit-Aufsteiger. Erst mit der Einwechslung von Torfrau Nicole Roth (19.) verlor der Kirchhofer Offensiv-Express etwas an Fahrt. Allerdings ohne, dass sich an den überraschend eindeutigen Kräfteverhältnissen etwas änderte.

Und der 20:9-Pausenvorsprung wurde in der zweiten Hälfte ordentlich verwaltet, auch wenn Gäste-Trainer Jürgen Krause mit einer offensiven Deckung, zwei Kreisläuferinnen sowie ständigen Wechseln im Rückraum auf Schadensbegrenzung aus war. Die gelang erst in der Schlussphase, als bei der SG etwas die Kraft und die Konzentration nachließen.

Für Kirchhof trafen Danique Boonkampf (5), Laura Nolte (4), Paulina Muchocka (4), Christin Kühlborn (7), Diana Sabljak (6/2), Dionne Visser (3/1) und Kim Mai (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.