Kirchhof verliert Torjägerin

Frauen-Handball 2. Liga: Nagy wechselt zu HC Rödertal

+
Izabella Nagy

Kirchhof. Handball-Zweitligist Kirchhof verliert seine erfolgreichste Torschützin. Der HC Rödertal hat sich ab der kommenden Saison die Dienste von Izabella Nagy gesichert, wo die 22-jährige Ungarin einen Vertrag bis 2018 unterschrieb.

Die Rückraumspielerin war vor der Saison aus der 1. ungarischen Liga (SC Vasac) zum Aufsteiger gewechselt und hatte sich dort sehr schnell zu einer Leistungsträgerin entwickelt. „Sie passt hervorragend in unser sportliches Konzept und wir gewinnen im Rückraum ab der kommenden Saison weiter an Qualität hinzu“, freute sich HCR-Manager Thomas Klein über die erste Neuverpflichtung des ambitionierten Zweitligisten. Und auch darüber, dass die Torjägern damit einige Angebote aus der 1. Liga ausschlug. Die Rödertal-Bienen haben als aktueller Tabellenvierter noch Chancen auf den zweiten Platz, der zum Aufstieg in die 1. Liga berechtigt.

Derzeit angeschlagen

„Ich hatte in Kirchhof bislang wirklich eine tolle Zeit, möchte jetzt jedoch den nächsten Schritt in meiner Handballkarriere machen. Die sportliche Perspektive des HCR haben mich da sofort überzeugt“, begründet Izabella Nagy ihren Schritt. Derzeit ist sie angeschlagen (Ellenbogenprellung), hofft aber im nächsten Spiel der Kirchhoferinnen beim TV Beyeröhde (3. April) wieder dabei zu sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.