Hohe Hürde beim HC Rödertal: SG 09 Kirchhof droht Absturz in der Tabelle

+
Schwerer Stand: Kirchhofs Christin Kühlborn (Mitte) wird hier im Hinspiel von den Rödertalerinnen Brigita Ivanauskaite (links) und Thil de Boesen gebremst. 

Die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof zählen in dieser Saison an jedem Spieltag zur oberen Tabellenhälfte. Nie war das Team schlechter als Achter. Aktuell sind die Grün-Weißen mit 18:18-Punkten Siebter. 

Und dennoch ist vor der Partie beim HC Rödertal längst nicht alles im grünen Bereich (Sa. 17.30 Uhr, Sporthalle Großröhrsdorf). „Die Gefahr ist da“, betont SG-Coach Christian Denk und präzisiert: „Es ist möglich, dass wir abrutschen, wenn wir nicht die Nerven behalten und uns nicht geschlossen als Mannschaft zeigen.“ Denn bei den jüngsten Auftritten gegen die Kurpfalz Bären (29:36) und besonders bei der eklatant schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit in Mainz (24:35 nach 11:22) blieb Kirchhof unter seinen Möglichkeiten.

„Wir müssen dringend wieder unser Kämpferherz zeigen. Härter könnten die nächsten Aufgaben nämlich nicht sein“, weiß Denk. Rödertal erwartet die SG 09 mit breiter Brust nach einem Lauf mit 15:3-Punkten aus neun Partien. Anschließend gibt sich Meister und Spitzenreiter HL Buchholz 08-Rosengarten am 2. März in Melsungen die Ehre.

Zwei hohe Hürden, die Kirchhof personell unverändert angeht. Taktisch möchte es das Denk-Team etwas offensiver versuchen als in Mainz. „Wir müssen mehr Druck auf den Gegner ausüben. Auch wenn es heißt, wir wären immer so aggressiv, sind wir mir immer noch zu brav“, sagt der Coach.

Statistisch ist Kirchhof ziemlich brav

Die Statistik gibt ihm Recht. Mit Danique Boonkamp (17. Platz/34 Punkte) und Christin Kühlborn (20./31) liegen lediglich zwei SG-Spielerinnen unter den ersten 20 der „Sünderinnen“. Klar führend ist Rödertals Abwehrchefin Brigita Ivanauskaite mit 96 Zählern und sechs Roten Karten. Davon gab’s bei der SG noch keine. Auch beim 29:28-Hinspielsieg musste die Litauerin, die mit 97/8-Toren die treffsicherste Rödertalerin ist, vorzeitig runter. „Sie ist unwahrscheinlich athletisch, aber nicht unfair. Da wird mir oft mit zweierlei Maßstab gemessen“, nimmt Trainer Frank Mühlner seine Rückraumspielerin in Schutz.

Der Coach, der Bestbesetzung ankündigt, hat seinen Vertrag beim HC vorzeitig verlängert und wird den Kader zusammen halten. Mit dem Ziel, den Verein weiter zu professionalisieren. Das nimmt die Region an, denn Rödertal ist mit durchschnittlich 445 Fans Vierter der Zuschauertabelle (Kirchhof ist sogar Zweiter mit 562). Der Aufstieg ist weder aktuell noch kommende Runde ein Thema. Vielmehr sollen die eigenen A-Jugendlichen nach und nach eingebaut werden.

Das Spiel der SG 09 in Großröhrsdorf wird im Livestream im Internet übertragen auf www.sportdeutschland.tv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.