Handball: Muchocka soll SG 09 führen

Handball-Kader ist komplett: Kirchhof hat eine neue Regisseurin

+
Paulina Muchocka

Kirchhof. Jetzt ist der Kader komplett: Die SG 09 Kirchhof hat Paulina Muchocka als vierten Neuzugang nach dem Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga verpflichtet.

„Wir landen damit einen echten Transfercup und verstärken unseren Rückraum erheblich“, sagt Christian Denk. Kirchhofs Trainer sieht die Polin als die lange gesuchte Spielerin, die in der Lage ist, einfache Tore zu werfen, ein gutes Auge für ihre Mitspielerinnen besitzt, Verantwortung in brenzligen Situationen übernimmt und auch eine gute Abwehrspielerin ist.

Die 33-Jährige bringt reichlich internationale Erfahrung mit und soll der neue Motor im SG-Angriff werden. Mit ihrem Verein Kram Start Elblag wurde Muchocka zuletzt Dritte in der polnischen 1. Liga. „Ich will eine tragende Rolle bei Kirchhof übernehmen“, wird die 1,73 m große Regisseurin in einer Pressemitteilung zitiert.

Zuvor waren Rechtsaußen Karolina Bijan (Bayer Leverkusen), Leona Svirakova (DHC Sohol Poruba) und Torfrau Katarzyna Demianczuk (KPR Kobierzyce) verpflichtet worden. Muchocka und Svirakova kämpfen nun mit Danique Boonkamp sowie Diana Sabljak um die Plätze im Rückraum. Alternativ steht Kapitänin Christin Kühlborn parat, dem Quartett zu helfen. „Ich habe jetzt viel mehr Möglichkeiten und wir können den Konkurrenzkampf um den Klassenerhalt annehmen“, sagt Denk. Gefeiert wird das am Samstag ab 19.09 Uhr bei der „green & white“ Summer Party im Kirchhofer Dorfgemeinschaftshaus.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.