Vierter Aufsteiger wird per Relegation ermittelt

Kirchhof einziger Absteiger der 2. Liga

Christian

kirchhof. Die SG 09 Kirchhof kann für die 3. Liga planen. Nach Ablauf der Frist für die Lizenvergabe in der 1. und 2. Handball-Liga der Frauen steht fest, dass der vierte Aufsteiger nach den Drittliga-Meistern HSG Hannover-Badenstedt, SG Kleenheim und TSG Ketsch in der Relegation zwischen Lintfort und Gröbenzell ausgespielt wird.

Nur bei deren Verzicht hätte keine Mannschaft das Unterhaus verlassen müssen, nachdem zuvor die Zweitligisten Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern und Mainz-Bretzenheim sowie Erstligist Füchse Berlin ihren Rückzug erklärt hatten und sich die Zahl der Absteiger so von ursprünglich vier auf einen reduziert hatte. Diese Konstellation muss allerdings noch vom Deutschen Handball-Bund nach Prüfung der eingereichten Lizenzunterlagen offiziell bestätigt werden.

„Damit mussten wir rechnen“, hält sich die Enttäuschung von Trainer Christian Denk in Grenzen, zumal der Abstieg die personellen Planungen in keiner Weise tangiert. Das Ziel: „Wir wollen uns personell verbessern.“ Um in der kommenden Saison in der 3. Liga „oben mitzuspielen“ und damit „so schnell wie möglich in die 2. Liga zurück zu kehren“ (Denk).

Dazu sollen noch eine Torfrau und zwei Rückraumspielerinnen verpflichtet werden. Mit den beiden holländischen Junioren-Nationalspielerinnen Danique Boonkamp und Dionne Visser sowie der Ungarin Kitti Puskar stehen drei Neuzugänge bereits fest. Zudem rückt Talent Andra Lucas auf. Als Abgänge stehen bisher Karina Morf (SVG Celle), Izabella Nagy (HC Rödertal) und Marieke Blase (HSG Bad Wildungen) fest. Abwanderungsgedanken hegt Rafhaela Priolli, die allerdings noch einen Vertrag bis 2018 hat. (ohm) Foto: Kasiewicz/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.