2. Bundesliga: 27:26 gegen HCD Gröbenzell

SG 09 Kirchhof feiert ersten Sieg

+
Jubel nach dem ersten Saisonsieg: Das Team der SG 09 Kirchhof mit dem neuen Maskottchen, dem Kirchhöfer Löwen. 

Melsungen. Da ist der erste doppelte Punktgewinn in der 2. Handball-Bundesliga: Im Aufsteiger-Duell mit dem HCD Gröbenzell hat die SG 09 Kirchhof 27:26 (13:10) gewonnen.

„Der Druck, siegen zu müssen, war enorm. Wir haben alles probiert und sind am Ende vom Handball-Gott belohnt worden“, sagte SG-Coach Christian Denk sichtbar erleichtert. Vor 470 Zuschauern in der prächtig gefüllten Stadtsporthalle erwischte die SG 09 einen Traumstart. Kreisläuferin Dionne Visser (2) und Diana Sabljak per Siebenmeter trafen zum 3:0 nach sechs Minuten. Das waren auch Kirchhofs Beste in einer nervenaufreibenden Partie.

Gröbenzell hatte drei Wochen lang statt der üblichen 5:1-Abwehr eine 6:0-Deckung einstudiert und verlangte Kirchhof alles ab. „Selbst wenn wir mit 18 Toren hinten liegen würden, würden wir kämpfen. Wir haben zwar nicht den schönsten Handball gespielt, aber uns bärenstark als Team präsentiert“, lobte HCD-Trainer Hendrik Pleines.

Der Vorsprung wechselte sich anschließend ständig ab. 5:4 für Gröbenzell (14. Minute), 10:6 (Laura Nolte/24.) und 13:8 (Danique Boonkamp/28.) für die SG 09, ehe Gröbenzell durch einen 5:0-Lauf binnen sechs Minuten ausglich (35.) und bis zum 23:22 (52.) die Weichen kurzzeitig auf Auswärtssieg stellte.

Doch das Denk-Team bewies Moral. Torjägerin Sabljak und Leona Svirakova mit drei Treffern in Serie waren vorentscheidend zum 26:23 erfolgreich (57.). Danach war's ein Kampf mit den Nerven. Sabljak und Visser spielten die letzten Sekunden gegen die offensive Abwehr clever runter - der Rest war unendlicher Jubel in grün und weiß. 

SG 09: Siggaard, Demianczuk (bis 42.), Küllmer (ab 42.) - Grothnes, Lucas, Boonkamp 2, Nolte 1, Muchocka 1, Ringleb 1, Svirakova 3, Sabljak 8/2, Bijan 3, Visser 7/1, Mai 1.
HCD: Radovanic, Flesch - Mazucco 4, Fischer 4, Walter 3, Wohlrab 1, Antl 4, Bayerl, Nittel, Balk 8/2, Obermeier, Jänicke 2, Oßwald.
SR: Fratczak/Ribeiro. Z: 470. Siebenmeter: 6/3:3/2. Zeitstrafen: 6:10 Minuten. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.