2. Bundesliga: SG 09 verliert 33:47 beim TV Nellingen

Kirchhof kassiert Packung

Im Anflug: Kirchhofs Rechtsaußen Laura Nolte warf zwar sieben Tore in der ersten Halbzeit, unterlag mit der SG 09 dennoch mit 33:47 in Nellingen. Foto: Kasiewicz

Nellingen. Die siebte Saisonniederlage der SG 09 Kirchhof war die heftigste: Mit 33:47 (16:23) unterlag der Neuling in der 2. Handball-Bundesliga vor 700 Zuschauern dem TV Nellingen.

„Wir hatten uns viel vorgenommen, haben es aber im Spiel nicht umsetzen können. Wir haben im Angriff viele Bälle verschenkt und dann in der Abwehr fast jede Eins-gegen-eins-Situation verloren“, sagte Laura Nolte. Die Rechtsaußen warf mit sieben Treffern die meisten Tore aller Spielerinnen vor der Pause und hatte ihren Anteil daran, dass Kirchhof über 5:5 (7.), 7:7 (10.) und 12:13 (16.) anfangs in der temporeichen Partie auf Augenhöhe agierte. „Dann wollten wir über die schnelle Mitte das Tempo hochhalten und haben viele Konter gefangen“, erklärte Nolte, deren Team durch einen 0:6-Lauf bis zur 22. Minute auf die Verliererstraße geriet • SG 09: Ludwig, Morf - Stockschläder 1, Priolli 3/2, Nagy 7/1, Nolte 7, Kühlborn 1, Maarse 2, Berz 1, Blase 5, Ulrich, Mai 6/2. SR: König/Siebert. Z: 700. Siebenmeter: 6/6:7/5. Zeitstrafen: 4:2 Minuten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.