2. Bundesliga: Denk-Team war chancenlos

Kirchhof verliert in Halle mit 32:40

+
Belebte Kirchhofs Spiel: Kitti Puskar (r.), hier im Spiel gegen Nellingen und Carolin Tuc zu sehen.

Halle. Die Reise nach Sachsen-Anhalt hat sich nicht gelohnt: Mit 32:40 (16:22) haben die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof in der 2. Bundesliga beim SV Union Halle-Neustadt verloren und bleiben damit Tabellenletzter.

Nur bis zum 2:0 durch zwei schnelle Tore von Christin Kühlborn (3.) lagen die Gäste vorn. Über 4:3 (7.), 12:6 (15.) und 22:16 zur Pause übernahmen die favorisierten Gastgeberinnen das Zepter und ließen sich nicht mehr beirren. „Halle-Neustadt hat über 60 Minuten Tempohandball vom Feinsten gespielt. Wir waren leider chancenlos“, gab SG-Coach Christian Denk als sportlich fairer Verlierer zu. Lichtblicke aus Kirchhofer Sicht waren Christin Kühlborn und Marieke Blase im Angriff und die eingewechselte Kitti Puskar auf der Mitte und Kim Mai. In der Abwehr präsentierten sich die Grün-Weißen indes viel zu harmlos. 

SG 09: Küllmer, Morf - S. Kühlborn, Puskar 2, Priolli, Nagy 6, Nolte 2, Bänfer, C. Kühlborn 6, Wäscher, Maarse, Berz 1, Blase 9, Mai 6/5. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.