2. Bundesliga

Niederlage gegen Mainz/Budenheim: Kirchhof verliert  mit 21:22

+
Verlor nach starkem Auftritt mit Kirchhof: Rechtsaußen Laura Nolte, der fünf Treffer gelangen.

Melsungen. Wer dachte, die SG 09 Kirchhof hätte in der 2. Handball-Bundesliga genug an Lehrgeld bezahlt, sah sich getäuscht: Denn eine tadellose kämpferische Einstellung und teils klare Führungen reichten nicht aus, um gegen die FSG Mainz/Budenheim zu gewinnen.

Am Ende stand mit 21:22 (10:7) die wohl bitterste Niederlage in diesem Jahr zu Buche.

„Es tut mir im Herzen leid für die Mädels. Sie haben so viel in das Spiel investiert und so viel richtig gemacht“, sagte SG-Coach Christian Caillat merklich mitgenommen. Von Beginn überzeugte die Abwehr der Gastgeberinnen mit einer vor allem vor der Pause überragenden Karina Morf im Tor. Über 4:1 (9.) und 7:4 (22.) lag die SG 09 zur Halbzeit mit 10:7 vorn.

Und schien nach vier Treffer in vier Minuten durch Marieke Blase (2), Christin Kühlborn und Laura Nolte zum 14:7 endgültig den bis dahin enttäuschenden Gästen zu enteilen. Doch nach und nach bekam Mainz Oberwasser, schien Kirchhof Angst vorm Siegen zu bekommen. Mainz kam beim 17:14 erstmals heran (44.), ehe bis zum 21:16 durch Raphaela Priolli (50.) der erste Saisonsieg des Neulings wieder greifbar nahe war. Doch dann gelang dem jungen Caillat-Team kein Tor mehr.

Das bestrafte bei Mainz neben Siebenmeterspezialistin Claudia Schückler (9/5-Treffer) zudem ausgerechnet die Ex-Kirchhoferin Laura Spatz, der in der Schlussphase drei Tore gelangen. Auch das 22:21 - der zweiten Führung ihres Teams überhaupt (57.) Und dennoch war noch ein Remis möglich. Die letzte Aktion war der erste Siebenmeter für Kirchhof. Izabella Nagy warf - scheiterte aber an der starken Schlussfrau Hellen Trodler.

• Kirchhof: Morf (17 Paraden/20 Gegentore), Küllmer (bei 2 Siebenmeter/0/2) - Priolli 3, Nagy 3, Nolte 5, Kühlborn 4, Wäscher, Maarse, Berz, Blase 6, Ulrich, Mai. Siebenmeter: 0/1:5/5. Zeitstrafen: 4:6 Minuten. SR: Heine/Standke. Z: 240.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.