Mehr Mut ist gefragt

Sebastian

Mut ist bei den Handballerinnen der SG 09 Kirchhof traditionell ein zentrales Thema. Mutig war es, mit einem unerfahrenen Drittliga-Kader den Aufstieg in die 2. Liga wahrzunehmen. Mutig war es, einen im Frauenbereich unerfahrenen Ex-Profi für die Mission Klassenerhalt zu verpflichten. Mut ist aber genau das, was dem jungen Team in den vergangenen Monaten abging.

Angst zu gewinnen hatten die Grün-Weißen in Duellen auf Augenhöhe. Wirkten ob der vielen Niederlagen verkrampft. Und Christian Caillat, der nach den bittersten Pleiten mit den Tränen zu kämpfen hatte, schaffte es nicht, die Blockaden zu lösen. Zudem scheute er bei den Spielen das Risiko. Überraschungsmomente für den Gegner blieben aus. Das entschuldigt auch der kleine Kader nicht.

Jetzt hat Eigengewächs Christian Denk eine Herkulesaufgabe zu bewältigen, weil er gleich drei Teams im Abstiegskampf betreut. Aufpassen muss er, dass die vielen Talente nicht verheizt werden. Aber dennoch Mut zeigen, damit Kirchhof wieder Erfolgserlebnisse feiern kann. sbs@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.