Neuzugang 

Iva van der Linden: Oranje-Talent wechselt zur SG 09 Kirchhof

+
Die Dritte im Bunde: Iva van der Linden macht in der kommenden Saison aus dem Oranje-Duo der SG ein Trio. 

Kirchhof. Richtig gute Erfahrungen hat die SG 09 Kirchhof mit ihren beiden jungen Holländerinnen gemacht. Nach Dionne Visser und Danique Boonkamp kommt nun auch Iva van der Linden.

Als Junioren-Nationalspielerinnen nach Nordhessen gekommen haben sich Dionne Visser und Danique Boonkamp bereits im zweiten Jahr als tragende Säule des heimischen Handball-Zweitligisten etabliert. Das Beispiel soll Schule machen, denn mit Iva van der Linden hat der aktuelle Tabellensechste ein weiteres Talent aus dem Nachbarland für die kommende Saison verpflichtet.

„Das hat gepasst. Da ist eine ähnliche Entwicklung möglich“, sagt Trainer Denk nach einem dreitägigen Probetraining der 19-Jährigen. Und: „Sie wird unsere rechte Seite beleben.“ Ob als Rechtsaußen, die aktuelle Stammposition der Junioren-Nationalspielerin in der ersten holländischen Liga bei ihrem aktuellen Verein Virto Quintus, oder im rechten Rückraum ist für den SG-Coach noch offen. 

Auf jeden Fall sieht er bei der 1,78 Meter großen Linkshänderin, die bereits über einen „harten Wurf“ verfügt und bereits an zwei Europameisterschaften teilnehm (U 17 und U 19), ein „großes Entwicklungspotenzial“.

Ausbildung an der Handball-Akademie Papendahl

Genau das möchte Iva von der Linden, die eine exzellente Ausbildung an der Handball-Akademie Papendahl genoss, beim heimischen Zweitligisten abrufen. „Hier kann ich viel lernen“, begründet die Studentin für Marketing und Kommunikation ihren Wechsel. Dem gingen natürlich einige Gespräche mit ihren Landsfrauen voraus. Und die haben mit der SG noch einiges vor.

Die Holländerin ist nach Alena Breiding – die 21-jährige Aufbauspielerin kommt vom Drittligisten HSG Plesse-Hardenberg an die Fulda, der zweite Neuzugang für die nächste Saison. Als Abgang steht bisher nur Laura Nolte (wir berichteten) fest. Noch offen ist die Kirchhofer Zukunft von Franziska Ringleb, Paulina Muchocka und Karolina Bijan. Alle anderen aktuellen Spielerinnen haben bereits für 2018/2019 zugesagt bzw. noch einen Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.