2. Handball-Bundesliga: SG 09 verliert und siegt

Nolte ist die zweite Kapitänin

+
Laura Nolte ist die neue stellvertretende Spielführerin der SG 09 Kirchhof. 

Kirchhof. Sieg und Niederlage für die SG 09 Kirchhof. Der Handball-Zweitligist unterlag im Testspiel gegen die Meenzer Dynamites mit 23:36 (13:20) und besiegte zum Abschluss des Trainingslagers Drittligist SG Bretzenheim Ischn 28:20 (15:11).

Dabei standen die Tests unter keinem guten Stern. Diana Sabljak und Danique Boonkamp, die sich im Trainingslager ein Zimmer teilten, waren grippegeschwächt. Verletzt fiel Karolina Bijan komplett aus. Zudem erwischte es Kim Mai gegen Mainz 05 an der Kapsel, so dass die zweite Kreisläuferin neben Dionne Visser nun angeschlagen ist.

Ganz kurios musste Frederikke Siggaard passen. Die Torfrau wurde genäht, nachdem sie sich beim Obstschneiden verletzt hatte. Am Mittwoch werden bei ihr die Fäden gezogen. Andere wie Katarzyna Demianczuk bissen sich gehandicapt durch. „Sowas habe ich noch nie erlebt“, sagte Christian Denk.

Kirchhofs Trainer hat Christin Kühlborn als Kapitänin bestätigt. Neu als zweite Spielführerin ist Laura Nolte. „Lauras Wort hat Gewicht“, betont der Coach. Mit jeweils sechs Treffer in den Tests zahlte die Rechtsaußen das Vertrauen zurück. Auch Hannah Grothnes machte durch Leistung auf sich aufmerksam. Gegen Mainz 05 trafen Grothnes 3/1, Boonkamp 2, Nolte 6, Muchocka 1, Kühlborn 4/1, Svirakova 3, Mai 3 und Immelnkämper 1. Gegen die Ischn Grothnes 6/1, Lucas 2, Boonkamp 3, Nolte 6, Muchocka 1, Köhlborn 4, Svirakova 6 und Immelnkämper 1. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.