26:30 - Baunatal bietet Spitzenreiter lange Paroli

Baunatal. Die Überraschung blieb aus. Handball-Drittligist GSV Eintracht Baunatal hat gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Neusser HV 26:30 (13:15) verloren.

Enttäuscht waren die Nordhessen aber keineswegs. Die Eintracht verkaufte sich prima und bot dem Favoriten 40 Minuten lang Paroli.

„Ich bin absolut zufrieden. Das war ein tolles Handballspiel“, fasste Eintracht-Trainer Mirko Jaissle die Begegnung zusammen. Nach dem Wechsel kämpften sich die Baunataler von 13:15 auf 16:16 heran. Doch dann schlichen sich kleinere Fehler ein, dazu zwei, drei überhastete Abschlüsse - und plötzlich zogen die Gäste vom Niederrhein auf 23:17 davon (47. Minute).

Die Vorentscheidung. Denn während die Neusser munter durchwechselten, hatte Jaissle kaum Möglichkeiten, die Mannschaft zu verändern. Somit war es am Ende auch eine Kraftfrage. Trotzdem: Die Eintracht-Handballer schlugen sich wacker und „machten Werbung für den Handball“, wie Jaissle es ausdrückte.

Tore für Baunatal: Räbiger 7, Geßner 7, Gbur 4, Plümacher 3, Gabriel 3, Schade 1, Drönner 1

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.