Drittliga-Aufsteiger gewinnt Test gegen SG Börde

Northeimer HC gewinnt 31:18 im Testspiel

+
Auch die Neuzugänge treffen: Beim 31:18 über die SG Börde erzielte Kreisläufer Paul Hoppe (am Ball) zwei Treffer.

Northeim. Der Northeimer HC ist mit einem Sieg in die Testspielserie gestartet. Der Drittliga-Aufsteiger feierte am Samstagabend einen 31:18 (16:15)-Erfolg über den Oberligisten SG Börde. Im Duell mit dem ehemaligen Liga-Konkurrenten glänzten auch drei Neuzugänge.

„Insgesamt war das eine gute Leistung in einem Spiel, in dem wir offensive Deckungsvarianten ausprobiert haben. Aufgrund der Trainingsbelastungen war das aber gerade in der zweiten Halbzeit eine positive Überraschung“, bilanzierte NHC-Coach Carsten Barnkothe eine Partie, die aus Brandschutzgründen ohne Zuschauer stattfand.

Die Gastgeber, die am Samstag bereits morgens und mittags trainiert hatten und auch am Sonntag noch zwei Einheiten absolvierten, offenbarten nur gegen Ende der ersten Hälfte einen kleinen Durchhänger. Nach dem Seitenwechsel baute der Drittligist seinen Vorsprung aber kontinuierlich aus – sehr zur Freude des Northeimer Trainers, der auch mit den Neuen zufrieden war. „Johannis Wilken hat gezeigt, dass er auf Linksaußen eine gute Alternative ist. Und am Kreis haben Paul Hoppe und Yannik Schlüter ebenfalls eine gute Premiere gespielt.“

Northeimer HC: Gobrecht, Armgart – Krebs 3, Seekamp 1, Hoppe 2, Gerstmann 2, Bode 1, Strupeit 1, Dewald, Stöpler 7, Schlüter 3, Wilken 3, Lange 6, Meyer 2. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.