Großartige Spielserie des Drittligisten

Saisonausklang: Northeimer HC empfängt den Tabellenzweiten

+
Schlag ein! Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten wollen sich die Handballer des Northeimer HC am Samstagabend aus der Saison verabschieden - und danach feiern. 

Mit einer großen Party beendet Handball-Drittligist Northeimer HC nach dem Spitzenspiel gegen Vizemeister SGSH Dragons am Samstag ab 19 Uhr die bisher erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte in der heimischen Schuhwallhalle. 

Trotz Verletzungspech gelang der Mannschaft von Trainer Carsten Barnkothe eine ganz starke Saison: frühzeitig die Klasse gesichert, einstelliger Tabellenplatz und als Sahnehäubchen die erneute Teilnahme am DHB-Pokal.

Eine sehr, sehr gute Serie bescheinigt Barnkothe seinem Team. „Wir konnten die Ziele immer wieder erhöhen – besser geht es kaum.“ Jetzt sollen noch die Drachen der SG Schalksmühle-Halver den Ehrgeiz der Northeimer zu spüren bekommen. Ohne fünf Stammspieler geht es gegen den Tabellenzweiten – die lange Saison hat viele Opfer gefordert. „Hempel, Gobrecht, Stammer, Wodarz und Meyer werden dennoch mit einlaufen, denn sie verdienen den Applaus der Halle“, sagt Barnkothe und freut sich auf die Atmosphäre. Auch wenn es zum Ende der Saison oft schwierig ist, die richtige Motivation zu finden: Anführer Paul-Marten Seekamp wird auch gegen Schalksmühle keine Mühe scheuen, sein Team vor der heimischen Kulisse nach vorn zu peitschen.

Nicht alle Spieler bleiben

Dann soll aber gefeiert werden. Mit einer Tombola und vor allem einer großen Party will sich der Verein bei Mannschaft und Fans für eine Saison der Extraklasse bedanken. Das letzte Heimspiel endet auch mit einer Reihe von Verabschiedungen: Michael Dewald verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel, Marcel Armgart zieht sich aus beruflichen Gründen zurück. Frederic Stammer hofft auf die 2. Liga und wird in der kommenden Saison für Meister Krefeld auflaufen. Finnian Lutze zieht es beruflich nach Südhessen. Dort wird er seine Handballkarriere vermutlich fortsetzen.

Neben dem sportlichen Aushängeschild haben auch die Nachwuchsmannschaften am Samstag ihren großen Auftritt. Bereits in der Halbzeit des Landesligaspiels der 2. Mannschaft gegen die HG Elm (16 Uhr) werden die Mannschaften der männlichen und weiblichen Jugend E/D geehrt. In der Pause des Bundesligaspiels folgen die Ehrungen der Altersklassen 12 bis 18 Jahre, bei denen vor allem die C-Jungen und C-Mädchen brillierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.