Handball-Drittligist bestreitet sechs Testspiele

Der Northeimer HC geht beim Start in die Vorbereitung neue Wege

+
In den nächsten Wochen legt der NHC um Yannik Schlüter die Grundlagen für die neue Drittliga-Saison. 

Northeim – Mit den ersten sportmedizinischen Untersuchungen startet Handball-Drittligist Northeimer HC nächste Woche in die Saisonvorbereitung. Neben vielen schweißtreibenden Einheiten stehen auch sechs Vorbereitungsspiele auf dem Kalender der Schwarz-Gelben, bevor es Ende August wieder um die ersten Punkte geht.

Nach der kurzen sommerlichen Regenerationsphase kommen die Spieler des Trainerteams Barnkothe/Schuboth/Klein am Donnerstag zu einem ganz speziellen Training zusammen. Erstmalig durchlaufen alle Akteure ein handball-typisches Screening. Dabei untersucht werden beispielsweise die Haltung und auch das Laufverhalten der Sportler. Ein Novum für den Northeimer Verein, der damit die Professionalisierung weiter vorantreibt, wie Vereins-Vize Oliver Kirch betont.

Das Ziel: Mögliche Probleme an Knöchel, Knie oder Schulter sollen so frühzeitig erkannt und durch individuelles Gegensteuern von Trainern und Physio-Team vermieden werden. Federführend bei dieser Leistungsdiagnostik sind die Göttinger Sportwissenschaftler Jens Claussen, Stefanie Friege und Thilo Heinrich von der Praxis für Trainingsberatung und Sportdiagnostik Move100.

Mit dabei sein werden am Donnerstag auch der langzeitverletzte Paul Hoppe, der vermutlich allerdings erst zum Ende der Saison wieder einsteigen kann, und Jannes Meyer, der sein Comeback noch in den Testspielen feiern will.

Auch am Kader hat der NHC in den vergangenen Tagen und Wochen weiter gefeilt. Neben Landesliga-Torschützenkönig Marc Bode, Yanik Springer (MTV Moringen) und Björn Wenderoth (MT Melsungen) lag das Augenmerk auf der Torhüterposition, um Unterstützung für Lennart Gobrecht und Björn Wenderoth zu bekommen. Nun ist der NHC fündig geworden, doch auf Wunsch des abgebenden Vereins wird der Name des neuen Keepers erst Anfang Juli bekannt gegeben. Torwart-Routinier Mark-Oliver Wode, der in die Auswahl des Neuzugangs mit eingebunden war, ist auf jeden Fall begeistert: „Eine absolute Verstärkung, ein ganz starker Typ.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.