Efthymios Iliopoulos kommt aus Rostock

Northeimer HC holt griechischen Nationalspieler

nh123 Foto: Northeimer HCHandball Northeimer HC NHC Northeim
+
Bei der Vertragsunterschrift: Neuzugang: Efthymios Iliopoulos.

Northeim. Handball-Drittligist Northeimer HC hat jetzt seinen dritten Neuzugang für die Saison 2018/2019 präsentiert. Mit Efthymios Iliopoulos ist es den Verantwortlichen des Vereins gelungen, den heiß ersehnten Linkshänder für den rechten Rückraum zu verpflichten.

Mit Iliopoulos, der Carlos genannt wird, kommt ein aktueller griechischer Nationalspieler vom HC Empor Rostock nach Northeim. Der 21-Jährige verfügt dabei mit seinen 1,95 Metern über ein Gardemaß und überzeugte im Probetraining schnell. „Efthymios verfügt über ein gutes Abwehrspiel, ein flexibles Angriffsspiel und ist dazu noch ein richtig guter Typ“, sagt Oliver Kirch vom NHC-Vorstand.

Begonnen hatte der Grieche mit zehn Jahren mit dem Handballsport. Mit 17 Jahren verließ er seine Heimat Athen und schloss sich dem sächsischen Oberligisten Freiberg an. Bereits nach einem Jahr wurde Zweitliga-Aufsteiger Rostock auf ihn aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Beim HC Empor spielte er ein Jahr in der 2. Bundesliga und ein weiteres in der 3. Liga Nord. Nun will er dem NHC in der West-Staffel helfen, eine gute Platzierung zu erreichen. „Ich wurde gut aufgenommen und fühle mich in der sympathischen Mannschaft schon sehr wohl. Trotz der anstrengenden Einheiten kommt der Spaß nicht zu kurz. Die Truppe hat viel Potenzial und ich freue mich auf die kommenden Aufgaben“, so Iliopoulos.

Ein positives Ergebnis gibt es auch bei einer anderen Personalie: Michael Dewald wird ein weiteres Jahr für den NHC auflaufen und Sören Lange auf Rechtsaußen unterstützen. „Damit steht der 15er Kader für die kommende Saison vorerst“, sagt Kirch.

Sonntag gegen Vinnhorst

Am vergangenen Wochenende absolvierte das Team in der Schuhwallhalle ein schweißtreibendes Trainingslager. Mit acht Einheiten an drei Tagen nahm das Trainerteam Barnkothe/Schuboth die Jungs ordentlich ran. Im Vordergrund standen die Defensive und einige Angriffskonzepte. An diesem Wochenende stehen nun zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag geht es zum Drittligisten nach Baunatal, am Sonntag (15 Uhr) kommt der starke Oberliga-Aufsteiger aus Vinnhorst in die Schuhwallhalle. Kirch: „Zu diesem öffentlichen Spiel sind alle Fans herzlich eingeladen und können sich ein Bild von der Mannschaft und den Neuzugängen machen.“

Weitere Testspiele folgen am Mittwoch, 8. August, ab 20 Uhr gegen Handball Hannover Burgwedel sowie am Samstag, 11. August, ab 18 Uhr gegen den HSV Hannover. Höhepunkt der Vorbereitung ist das DHB-Pokalturnier am 18./19. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.