In zwei Wochen erster Test gegen Bundesligist Melsungen

Der Northeimer HC ist in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet

+
Noch kunterbunt durcheinandergewürfelt: Donnerstagabend war Trainingsauftakt beim Northeimer HC. Links Marketingvorstand Oliver Kirch, Sportwissenschaftler Jens Claussen (Move100) und Kaderplaner Kevin Schiffer, rechts Sportwissenschaftler Thilo Heinrich (Move100) sowie Torwarttrainer Stephan Klein und Co-Trainer Jens Schuboth. 

Northeim – Mit einem intensiven sportmedizinischen Check sind die Drittliga-Handballer des Northeimer HC am Donnerstagabend in die Saisonvorbereitung gestartet.

13 Athleten, darunter die beiden Neuzugänge Torwart Björn Wenderoth (MT Melsungen) und Marc Bode aus den eigenen Reihen, waren dabei. Bei der Untersuchung passen musste Yanik Springer (zuvor MTV Moringen), der sich beim Fußballspielen eine Muskelverhärtung zugezogen hatte. Für ihn stand leichtes Lauftraining auf dem Plan. Paul Hoppe kam mit Kniemanschette, aber schon ohne Krücken in die Schuhwallhalle und unterstützte sein Team vom Seitenrand.

Die von Fans und Spielern oft sogenannte „Schuhwallhölle“ machte ihrem Namen beim Trainingsauftakt alle Ehre. Bereits vor dem eigentlichen Start schwitzten Offizielle und Spieler in der aufgeheizten Halle, bevor es zum Funktions- und Bewegungscheck ging.

Um frühzeitig Abnutzungs- und Haltungsschäden der Spieler zu erkennen und präventiv dagegen vorzugehen, hatte der NHC die Sportwissenschaftler Thilo Heinrich und Jens Claussen von der Göttinger Sportpraxis Move100 eingeladen. Auch für die Regeneration und bessere Mobilität hatten die beiden Experten viele Tipps für die Spieler bereit.

In zwei Wochen wird es für die Mannschaft zum ersten Mal ernst: In Seesen präsentiert sich der neue Kader in einem Freundschaftsspiel gegen Bundesligist MT Melsungen. Mit dabei ist dann auch ein neuer Torwart, dessen Name am Montag bekannt gegeben wird.

Auch wenn NHC-Vize Oliver Kirch die Partie als reines Vorbereitungsspiel sieht – für das Team sind die Begegnungen gegen Melsungen oder auch im Pokal gegen Magdeburg absolute Höhepunkte, bevor Ende August die reguläre Saison startet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.