Drittligist holt Rückraumspieler aus Bad Blankenburg

Philipp Hempel ist der erste Neue beim Northeimer HC

+
Herzlich willkommen in Northeim: Oliver Kirch (rechts) begrüßt Philipp Hempel.  

Northeim. Handball-Drittligist Northeimer HC hat den ersten Neuzugang für die nächste Serie präsentiert: Philipp Hempel kommt vom letzjährigen Ligakonkurrenten aus Bad Blankenburg.

Der Rückraumspieler ist 1,98 Meter groß und für die Halbpositionen und das Abwehrzentrum eingeplant. Der 23-Jährige wurde in Gera geboren und fand beim HSV Ronneburg zum Handball. Mit 14 Jahren wechselte er auf das Handballinternat nach Eisenach, wo er von 2010 bis 2014 war und dort sein Abitur ablegte. Mit 17 Jahren durfte er beim ThSV Eisenach bei zwei Spielen Bundesligaluft schnuppern. Danach war er im Anschlusskader in der 2. Bundesliga aktiv. In der Saison 2015/16 gehörte er zum Eisenacher Bundesligaaufgebot. Es folgten je ein Jahr in der 3. Liga in Potsdam und Bad Blankenburg.

„Ich freue mich auf das junge, hungrige Team. Ich will mich sportlich weiterentwickeln, Spielanteile erarbeiten und mit der Mannschaft zusammen mit Spaß und Leidenschaft die für uns alle noch unbekannte West-Staffel der 3. Liga aufmischen“, sagt der ausgebildete Groß- und Außenhandelskaufmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.