Handball: Drittligist GSV Eintracht Baunatal empfängt Tabellenletzten USV Halle

Räbiger und Brand zurück

Wieder im Einsatz: Baunatals Phil Räbiger (links) – hier im Spiel gegen Kirchzell – wird am Samstag voraussichtlich spielen. Foto: Hedler

baunatal. Die Personalsituation hat sich entspannt. Wenn am Samstag (19 Uhr/Rundsporthalle) Handball- Drittligist GSV Eintracht Baunatal den USV Halle empfängt, kann Baunatals Trainer Mirko Jaissle seit Langem mal wieder auf einen üppig besetzten Kader zurückgreifen. „Ein Sieg ist Pflicht“, sagt Jaissle daher auch vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten. „Die Rückkehr von Justin Brand und Phil Räbiger lässt keine Entschuldigungen zu – wir müssen einfach gewinnen“, sagt der Trainer.

Phil Räbiger sieht das genauso: „Im Hinspiel haben wir zwar lange hinten gelegen, bevor wir am Ende gewonnen haben, aber zu Hause sollte uns das nicht passieren“, sagt der 1,95 Meter große Rückraumspieler, dessen Schulterverletzung auf dem Weg der Besserung ist. „Volle 100 Prozent sind es noch nicht, und auch mit dem Trainingsrückstand muss ich klarkommen, aber wir sind die bessere Mannschaft“, gibt sich der Student selbstsicher. Entlastet werden soll Räbigers rechte Schulter unter anderem von Neuzugang Matthias Heim. „Ich kenne ihn noch von früher, als er bei Duderstadt gespielt hat. Mit seiner Erfahrung kann er uns im Angriff und in der Verteidigung weiterhelfen“, sagt Jaissle über den 33-jährigen Rechtshänder.

Die Gäste aus Halle will der Trainer dagegen auf keinen Fall unterschätzen. „Bis zur 45. Minute lagen wir in Halle mit sieben Toren zurück, bevor wir das Ruder noch rumreißen konnten“, sagt Jaissle. Optimistisch ist er vor allem auch deshalb, weil die Baunataler bedingt durch das spielfreie Karnevalswochenende die Zeit für dringend notwendige Regeneration nutzen konnten. Zudem konnte beim letzten Heimspiel vor zwei Wochen das Trio Wunderlich, Hujer und Plümacher überzeugen. „Die sind im Moment gut drauf und sind natürlich auch gegen Halle wieder gefordert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.