Neuer Coach beim Handball-Drittligisten

Trainer Matthias Deppe übernimmt Eintracht Baunatal

+
Er hat jetzt in Baunatal das Sagen: Matthias Deppe ist der neue Trainer von Eintracht Baunatal. 

Die Drittliga-Handballer von Eintracht Baunatal sind auf der Suche nach einem Trainer fündig geworden. Matthias Deppe ist ab sofort der neue Chef auf der Bank der Großenritter.

Der 52-Jährige trainierte in der vergangenen Saison den Landesligisten TV Hersfeld. Mit der jungen, umformierten Mannschaft erreichte der Coach den dritten Rang und damit mehr, als zu erwarten war. Die Hersfelder hatten mit ihm langfristig geplant, aber für Deppe ergab sich kurzfristig die Chance, den Drittligisten Baunatal zu übernehmen.

Als Nachfolger von Florian Ochmann hatte die Eintracht zunächst Dirk Wetekam als neuen Trainer präsentiert. Aber der 52-Jährige machte nach seiner Zusage kurz darauf einen Rückzieher (wir berichteten). Die Baunataler mussten erneut auf Trainersuche gehen, die sie nun abgeschlossen haben. „Er ist eine sehr gute Lösung“, sagt Abteilungsleiter Claus Umbach. „Er passt von der Einstellung her sehr gut zu uns. Er weiß, was er will.“ Der Mannschaft wurde Deppe am Dienstagabend vorgestellt. Seine erste Trainingseinheit wird der 52-Jährige am 11. Juni leiten. Dann starten die Baunataler in die Vorbereitung.

Deppe, der schon Teams in der Ober- und Landesliga trainierte, freut sich auf die Herausforderung 3. Liga. „Ich möchte noch mal etwas richtig Neues wagen und fühle mich hier von der Mannschaft und der Teamleitung toll aufgenommen“, sagt der neue Coach. Deppe lebt in Alsfeld, er wird also mehrmals die Woche zum Training nach Baunatal pendeln müssen. „Den Aufwand nimmt er gern in Kauf“, sagt Umbach.

Der Trainer freue sich auf die Arbeit mit seiner neuen Mannschaft. Mit Fynn Reinhardt, der in der vergangenen Saison erfolgreich den Sprung in die Dritte Liga geschafft hat, trainiert Deppe einen seiner früheren Schützlinge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.