Noch zwei Wochen bis zum Rundenstart

Baunataler testen in Duderstadt

Mit seinem Team in Duderstadt: Mirko Jaissle.

Baunatal. Zwei Tests noch – dann startet der GSV Eintracht Baunatal mit der Partie beim TSV Bayer Dormagen in die Saison der 3. Handball-Liga West.

Bevor es am 3. September ernst wird, muss sich die Mannschaft von Coach Mirko Jaissle aber noch den nötigen Feinschliff holen. Am Samstag steht ab 19 Uhr ein Freundschaftsspiel beim niedersächsischen Oberligisten TV Jahn Duderstadt auf dem Programm, ehe es am Freitag, 26. August, in der Rundsporthalle eine weitere Formüberprüfung gegen den TV Kirchzell geben wird.

„Ich war sehr zufrieden mit dem Engagement meiner Jungs im Trainingslager am vergangenen Wochenende“, sagt Jaissle. Nun hofft er, dass das Team die guten Eindrücke in Duderstadt bestätigen kann. Fehlen werden allerdings neben dem verletzten Felix Geßner Torwart Conny Paar (beruflich verhindert) und Paul Gbur (privat verhindert). Dafür ist Mittelmann Dennis Weinreich, der zuletzt erste Einsatzzeiten bekam, auf einem guten Weg. „Er hat gezeigt, dass er fit ist. Vom Leistungsvermögen ist er schon wieder bei gut 90 Prozent“, erklärt der Coach.

Im Eichsfeld wird es für die Baunataler ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten geben: Igor Schuldes wechselte in der vergangenen Serie von der Eintracht zum TV Jahn. (bjm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.