Handball-Drittligist Eintracht Baunatal zu Gast bei Tabellenführer Hüttenberg

„Wir haben Tritt gefasst“

Voll fokussiert: Baunatals Kapitän Christian Schade. Foto: Fischer

baunatal. Der Trainer ist zurück. Nach krankheitsbedingter Auszeit werden die Drittliga-Handballer von Eintracht Baunatal am Samstag während des Gastspiels beim TV Hüttenberg (19.30 Uhr / Sportzentrum Hüttenberg) wieder von Mirko Jaissle betreut. „Ich freue mich auf die Arbeit mit der Mannschaft. Hüttenberg wollen wir es natürlich so schwer wie möglich machen“, sagte Jaissle, der sich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mittelhessen keine großen Chancen ausrechnet. „Hüttenberg hat die stärkste Abwehr der Liga. Da wollen und müssen wir Unruhe reinbringen, wenn wir uns erfolgreich präsentieren wollen“, gibt Jaissle die Marschrichtung vor.

Schwer wird es für die Baunataler laut Jaissle auch deshalb, weil die Gastgeber auf allen Positionen doppelt besetzt sind und es daher nie zum Bruch im Spiel kommt.

Insgesamt ist Jaissle mit der Entwicklung der Mannschaft, die zuletzt drei Siege und ein Unentschieden verbuchte, zufrieden: „Nach Startschwierigkeiten haben wir endlich Tritt gefasst“, sagt der Trainer.

Ebenfalls eher positiv sieht Baunatals Kapitän Christian Schade die aktuelle Situation mit dem zehnten Tabellenplatz: „Trotz aller Euphorie, auch über die jetzt eingefahrenen Punkte, darf man natürlich nicht vergessen, wo wir noch vor vier Wochen waren. Da waren wir mitten im Abstiegskampf, und wir können uns auch jetzt noch nicht davon frei sprechen. Wir haben uns allerdings etwas Luft verschafft“, sagt Schade.

Personell sind die Baunataler weitestgehend komplett. „Constantin Paar ist immer noch angeschlagen, und im Tor wird auch wegen seiner zuletzt guten Leistungen voraussichtlich Daniel Horn beginnen“, sagt Jaissle. (sol)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.