3. Liga: Fritzlar kassiert unnötige Niederlage

17:12-Führung reicht SVG nicht

Bibiana

Blomberg. Eine unnötige Niederlage kassierten die Drittliga-Handballerinnen des SV Germania Fritzlar bei der HSG Blomberg-Lippe II. Mit 26:27 (15:11) unterlag das Team von Trainer Frank Mai trotz einer zwischenzeitlichen 17:12-Führung.

Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und führten schnell mit 5:2 (8), eher die Germania besser ins Spiel fand - und angetrieben von Rechtsaußen Bibiana Huck beim 5:5 (13.) den Ausgleich erzielen konnte. Melina Horn sorgte danch mit einem Doppelschlag für eine 8:6-Führung, die Fritzlar über 10:7 (22.) und 11:10 (28.) dank seiner schnellen Außen Lena Dietrich und Lena Kerwin auf 15:10 (30.) ausbaute.

Auch nach Wiederanpfiff bestimmte zunächst die Mai-Sieben die Partie. Johanna Fischer traf vom Kreis zum 17:12 (33.), ehe sich Blomberg-Lippe steigerte und durch einen Siebenmetertreffer von Katarina Pavlovic aus dem Bundesliga-Team der HSG beim 17:18 (39.) den Anschluss schaffte. Aber Huck sorgte mit zwei Toren in Folge wieder für eine beruhigende 20:17-Führung.

Allerdings waren die Gastgeberinnen nun dran. „Im Angriff hat uns plötzlich die Bewegung gefehlt. Uns fehlte der Zug zum Tor“, bemängelte SVG-Coach Frank Mai. Außerdem zeigte sich seine Abwehr gegen den HSG-Rückraum zu passiv. So gelang der HSG durch Linkshänderin Oehme beim 23:23 (54). der Ausgleich. Huck traf per Siebenmeter noch einmal zum 24:23 (54) - die letzte Führung der SVG.

Denn Blomberg drehte nach einer Auszeit von HSG-Trainerin Barbara Hetmanek die Partie. Diekmann, Petersen und Nele Franz trafen zum 26:24 (58.). SVG-Trainer Mai setzte in der Schlussphase noch auf eine siebte Feldspielerin - vergebens. Denn die SVG-Defensive vermochte HSG-Torjägerin Diekmann nicht zu stoppen. Mit ihrem siebten Treffer sorgte die Halblinke beim 27:25 für die Entscheidung. Melina Horn gelang nur noch der Anschlusstreffer. • SVG: Maier, Auel - Dietrich 5, Huck 9/4, Fischer 3, Ahrend, Puntschuh 3, Horn 4, Kerwin 1, Meyfarth, Denecke, Dreyer, Cioca 1. SR: Marx/Pühler. Siebenmeter: 4/5:4/4. Zeitstrafen: 6:4 Min. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.