3. Liga: Kirchhof in Bestbesetzung arg gefordert

Besteht Berchtens Team in Leipzig?

Leipzig/Kirchhof. Zwei Auswärtsspiele haben die Drittliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof im März vor der Brust. Zunächst am Sonntag (16 Uhr) beim HC Leipzig II, am 20. März dann bei Blomberg-Lippe II.

Zwei Partien bei Erstliga-Reserven, aus denen Trainer Markus Berchten mit zwei Punkten durchaus zufrieden wäre. Denn: „Dann können wir uns auf dem Weg zum Aufstieg nur noch selbst schlagen.“

Wohlwissend, dass sich sein Team im Hinspiel gegen Leipzig extrem schwer getan hatte. Lediglich die Abwehr präsentierte sich dabei in Normalform, ließ beim 19:18 auch dank der starken Schlussfrau Karina Morf, die zwischenzeitlich 14 Minuten ohne Gegentreffer blieb, wenig anbrennen. Das war eines von sechs Saisonspielen, in denen Kirchhof weniger als 20 Tore kassierte. Zweimal in Folge gelang das zuletzt beim 35:15 gegen den TSV Hahlen und in beeindruckender Weise beim 31:15 bei HaSpo Bayreuth, das zuvor 853 Tage in eigener Halle ungeschlagen war. Vor allem in der ersten Halbzeit (17:4) unterstrich die Startsieben mit Morf, Raphaela Priolli, Kim Mai, Sharelle Maarse, Cristina Mihai, Marieke Blase und Christin Kühlborn Zweitliga-Reife.

„Wir treten mit breiter Brust an, dürfen uns aber nicht verunsichern lassen, weil der Gegner vor allem in der Abwehr variabel ist und viel probieren wird“, sagt Berchten, der Leipzig ohne Ausfälle erwartet. Was bei der Erstliga-Reserve heißt, dass das jüngste Team der Liga spielt. Denn um Top-Talent Nele Reimer sowie die Schwestern Joanna und Elaine Rode, deren 19-Jährige Schwester Jennifer bereits 65 Saisontore für Erstligist Bayer Leverkusen erzielt hat, gehören zehn Spielerinnen noch zur A-Jugend. Dort stehen sie im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft (Hinspiel 26:29 in Blomberg).

Erst vor einer Woche holte Leipzig II beim 35:31 bei Minden-Nord seine ersten beiden Punkte in der Fremde. Dafür kann sich die Heimbilanz von 15:3 Punkten für die Mannschaft von Trainerin Marion Mendel sehen lassen. Das verspricht eine gutklassige Partie, weil Kirchhof mit 16:2 Punkten auch auswärts Tabellenführer ist und in Bestbesetzung antreten kann. (sbs) Foto: Kasiewicz/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.