Derbyschliff fehlt noch

Ralf Ohm über die beiden hochkarätigen Frauenhandball-Turniere im SE-Kreis

Toll, was die beiden ranghöchsten Clubs in Sachen Frauenhandball im Schwalm-Eder-Kreis auf die Beine gestellt haben: Zwei hochkarätig besetzte Vorbereitungsturniere, die die Fans innerhalb von nur einer Woche gleich zwei Mal in den Genuss von Erstliga-Spielerinnen der Extraklasse kommen ließen. Dass sowohl die SG 09 Kirchhof (vier Bundesligisten) wie auch der SV Germania Fritzlar (zwei) in diesem Jahr nochmal richtig nachgelegt haben, hat wohl auch mit der Konkurrenz der beiden nicht unbedingt befreundeten Nachbarn zu tun.

Leider auch die Tatsache, dass sie sich nicht gegenseitig einladen. Das würde beiden Veranstaltungen, die hervorragend angenommen wurden, zusätzlich gut tun. Finanziell, denn sowohl die SG wie auch der SVG hätten wesentlich mehr Fans als jeder andere Teilnehmer mitgebracht. Und sportlich. Eine Art Derbyschliff, der für noch mehr Stimmung gesorgt hätte.

Da sowohl das Heinrich Horn-Gedächtnisturnier wie auch der Domstadt-Cup mittlerweile nicht mehr aus dem Sportkalender weg zu denken sind, gibt‘s sicherlich noch reichlich Gelegenheiten, das zu korrigieren. Schon beim nächsten Mal? Dazu müsste einer oder noch besser beide Rivalen über ihren Schatten springen.

ohm@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.