3. Liga Ost: Germania Fritzlar empfängt Halle

Mai freut sich auf Jana Seegers

Jana

Fritzlar. Das Ziel ist klar: „Wir müssen gewinnen“, sagt Frank Mai, Trainer der Drittliga-Handballerinnen des SV Germania Fritzlar, vor der Partie gegen den Tabellenvorletzten HSG Union Halle (So. 17 Uhr, KHS-Sporthalle). Auch, um den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte nicht zu verlieren.

„Unsere starke Abwehr und das gute Torhütergespann müssen die Grundlage für den Sieg sein“, erklärt Mai. Der SVG-Coach setzt dazu auf ein schnelles Umschaltspiel, von dem vor allem die Außen Lena Dietrich, Bibiana Huck und Lena Kerwin profitieren sollten. „Mit Tempohandball können wir Halle gut unter Druck setzen“, ist sich der 51-Jährige sicher. Am Kreis dürfte die formstarke Hannah Puntschuh erneut gesetzt sein. Neben Spielmacherin Esther Meyfarth und Linkshänderin Melina Horn ist Laura Denecke, die zuletzt mit starken Trainingsleistungen überzeugte, im Rückraum erste Wahl.

Das Saisonziel der Gäste, die aus der Nordstaffel in die Ostgruppe gewechselt sind, ist der Klassenerhalt. Neun Abgänge mussten die Westfälinnen verkraften. Einziger Neuzugang von Trainer Steffen Thiede ist Linksaußen Jana Seegers (HSG Osterode-Harz). „Ein pfiffiges Mädchen“, sagt Mai über die Linksaußen, die der SVG-Trainer einst bei der HSG Hattorf trainierte. „Sie ist schnell, eine Spielerin für die erste Welle. Aber sie hat auch ein gutes Eins gegen Eins.“

Neben der 24-Jährigen zählt vor allem Linkshänderin Kathrin Thiede im rechten Rückraum zu den Leistungsträgerinnen der Gäste. Die 33-Jährige, die bereits mit dem SVG Celle in der Bundesliga spielte, soll aber nicht durch eine Manndeckung gestoppt werden, weil Halle mit Edita Medjedovic, Josephine Loebig und Edda Sommer über Spielerinnen verfügt, die die Räume sonst konsequent nutzen würden.

In der Defensive agiert Halle mit einer 5:1- oder 6:0-Abwehrformation. „Wir brauchen einen ordentlichen Zug zum Tor und müssen unsere Chancen konsequent nutzen“, fordert Mai. (mgx) Foto: Haun/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.