3. Liga Ost: 18:22 bei Primus Altlandsberg

Fritzlar kassiert zweite Niederlage

+
Auch ihre fünf Tore reichten nicht: Hannah Puntschuh verlor mit Fritzlar in Altlandsberg.

Altlandsberg. Der MTV Altlandsberg bleibt das Maß aller Dinge in der 3. Handball-Liga Ost. Das mussten auch die Spielerinnen des SV Germania Fritzlar anerkennen, die in der Erlengrundhalle mit 18:22 (12:9) unterlagen.

Der MTV hat nunmehr 10:0-Punkte auf dem Konto, während Fritzlar (4:4) noch seinen Rhythmus sucht. Dabei erwischten die Gäste einen prima Start. Mit 6:2 dank der vierfachen Torschützin Hannah Puntschuh lag der SVG nach zehn Minuten vorn. Dann nahm Altlandsbergs Trainer Fabian Lüdke eine erste Auszeit. Mit der Folge, dass sein Team auf 6:7 verkürzte (19.). Durch Tore der Außen Lena Dietrich und Bibiana Huck (2) führte Fritzlar zur Pause dennoch mit 12:9.

Danach fehlte ihnen allerdings das Zielwasser - nur sechs Treffer gelangen dem Team von Coach Frank Mai im zweiten Durchgang. So oft war auf der Gegenseite allein Sophie Lütke erfolgreich, die mit neun Toren insgesamt den Unterschied ausmachte. • SVG: Maier, Auel - Dietrich 1, Huck 6/2, Fischer 1, Ahrend 1, Puntschuh 5, Horn 3, Kerwin, Meyfarth, Denecke, Dreyer 1, Cioca.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.