Fritzlars Neue bringen Team mit 29:26 auf Kurs

Fritzlar. Athletisch sind sie bereit für die 3. Liga Ost, handballerisch noch nicht. Das sind Erkenntnisse von Trainerin Viktoria Marquardt, die mit dem SV Germania Fritzlar den Test gegen West-Drittligist Menden 29:26 (12:15) gewann.

„Nach den zwei Trainingseinheiten zuvor waren die Beine schwer und wir haben kaum ins Spiel gefunden“, sagte Marquardt, die mit der Anfangsviertelstunde nicht zufrieden war. Dann zeigten Torfrau Lea Gürbig, Abwehrchefin Vilte Duknauskaite, Spielmacherin Franziska Chmurski und Maria Kiwa, dass sie das Team verstärken. Fritzlar nahm Fahrt auf und siegte spät, aber verdient. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.