3. Liga: 19-Jährige folgt auf Karina Morf

SG holt dänisches Talent für das Tor

Frederikke Siggaard

Kirchhof. Die SG 09 Kirchhof hat eine ganz wichtige Personalie geklärt: Frederikke Siggaard wurde vom Handball-Drittligisten als Torhüterin verpflichtet.

„Frederikke ist sehr selbstbewusst, technisch stark ausgebildet und verfügt über einen exzellenten Pass in die Spitze. Sie hat gute Reflexe und eine positive Körpersprache“, lobt SG-Trainer Christian Denk die 19-Jährige, die einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieb. Damit sind nun 13 Plätze im Kader vergeben. Möglich, dass noch ein Transfer über die Bühne geht.

Durch die Verpflichtung von Siggaard geht Kirchhof die kommende Runde mit dem wohl jüngsten Torhütergespann der Liga an. Neben der Dänin, die von Top-Klub FC Midtjylland kommt, darf sich Eigengewächs Paula Küllmer beweisen. Die Nachfolgerin von Karina Morf (geht zu SVG Celle) reifte fünf Jahre in Midtjylland, feierte mit ihrem Team die Dänische Jugendmeisterschaft und wurde im Finale als beste Spielerin ausgezeichnet.

Am heutigen Montag geht in Kirchhof die erste Trainingsphase los. Mit dabei Neuzugang Danique Boonkamp, die sich anschließend mit der ebenfalls neuen Dionne Visser auf die Reise zur U 20-WM in Russland mit Holland macht. Spätestens zum ersten Trainingslager (29. bis 31. Juli) werden alle Neulinge (außerdem Simone Larsen Poulsen, Diana Sabljak, Andra Lucas) an Bord sein. Ein Höhepunkt der Vorbereitung ist das Heinrich Horn Gedächtnisturnier vom 5. bis 7. August mit VfL Oldenburg, HSG Blomberg/Lippe, HSG Bad Wildungen Vipers, SVG Celle, HSG Bensheim/Auerbach, SV Werder Bremen sowie SG Kleenheim. (sbs) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.