Jubel bei der SG 09 Kirchhof: Aufstieg in 2. Handball-Liga ist perfekt

Christian Denk

Kirchhof. Rechtzeitig zum Abschlusstraining vor dem Gipfeltreffen gegen Meister Berlin (und kurz vor Redaktionsschluss) traf die ersehnte Nachricht vom Deutschen Handball-Bund ein: Die SG 09 Kirchhof, obwohl nur Zweiter der 3. Handball-Liga Ost, kehrt nach nur einer Saison ins Unterhaus zurück.

„Ich bin stolz, dass wir unsere Mission 2. Liga erfüllt haben, denn da wollten wir hin“, jubelte Trainer Christian Denk. Ermöglicht durch die eigene Vize-Meisterschaft und den Verzicht der Kandidaten der Nord- und Westgruppe, denn eigentlich rücken nur die Meister der vier Drittliga-Staffeln auf. Davon profitiert auch der Süd-Zweite Gröbenzell.

„Der SC Korb, HCD Gröbenzell, Füchse Berlin und SG 09 Kirchhof“ benennt DHB-Sprecherin Lea Schmidt die vier Drittligisten, die ihre Lizenzierungsunterlagen fristgerecht eingereicht haben. Und nun, bei positiver Prüfung (die bis zum 1. Mai dauert) berechtigt sind, in der nächsten Saison im Unterhaus zu spielen.

Damit wird bei der SG 09 die Abschluss- zur Aufstiegsparty - nach dem Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin (Sonntag, 17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen), bei denen der Aufstieg sportlich seit zwei Spieltagen klar war, aber wirtschaftlich auf der Kippe stand. Erst nach der Zusage weiterer Sponsoren habe der Klub, so Managerin Britta Lorenz diesen Schritt gewagt. Nun will ihre Mannschaft (bisher 42:0 Punkte) die Saison mit weißer Weste beenden – und Kirchhof genau das verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.