Handball

Eintracht Baunatal siegt 31:25 nach Schrecksekunde: Gabriel vom Feld getragen

+
GSV Eintracht Baunatal : ThSV Eisenach 39 Marvin Gabriel, 9 Daniel Luther Handball 3. Liga Ost Männer 2018/19 Foto: Andreas Fischer

Die Drittliga-Handballer der Baunataler Eintracht haben den ersten echten Formtest bestanden und beim Northeimer HC 31:25 (19:14) gewonnen.

Denn der bis dahin überragende Marvin Gabriel musste Mitte der zweiten Halbzeit wegen einer Knöchelverletzung vom Feld getragen werden. Gestern aber gab der Spielmacher Entwarnung: „Ich hatte Glück, es ist nichts kaputt im Gelenk, wohl nur gedehnt. Da wird wohl nichts zurückbleiben“, erklärte der 29-jährige.

Northeim, nun Klassenkamerad der Großenritter, war nur mit zwei Auswechselspielern angetreten, was dem Fünfplatzierten der Weststaffel 2018/19 konditionell, aber auch spielerisch anzumerken war, insbesondere in der zweiten Halbzeit. Stark beim GSV war auch Sven Vogel, der die neuen Northeimer Torleute Fabian Ullrich und Björn Wenderoth (zuletzt A-Jugend MT Melsungen) von Rechtsaußen immer wieder düpierte. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich Baunatal schon zur Halbzeit ab. Patrick Ziebert im Tor steigerte sich dann gegen die Northeimer Distanzschützen Wodarz und Iliopoulos.   zaj/sam

Baunatal: Ziebert, Mügge - Weiß 3, Rietze, Helbig, Gbur 4, Trogisch 2, Vogel 7, Geßner 4, Reinhardt 4, Gabriel 7.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.