Für Reinhardswald ist ein Sieg Pflicht

HSG beim Duell der Kellerkinder

Fuldatal/Wolfsanger II - Reinhardswald (Samstag,18 Uhr, Sporthalle Hegelsberg). Mit dem Spiel bei der HSG Fuldatal/Wolfsanger II steht für die HSG Reinhardswald ein ganz wichtiges Spiel gegen den Abstieg an. Die Gastgeber zieren mit ganzen vier Pluspunkten das Tabellenende. Zuletzt gaben sie aus Personalnot das Spiel beim Mitfavoriten Twistetal kampflos ab.

Das soll aber nicht bedeuten, dass sich Fuldatal/Wolfsanger II bereits aufgegeben hat. Gegen die direkt davor platzierten Reinhardswälder werden sie sicherlich alles daransetzen, das Spiel in eigener Halle für sich zu entscheiden, um dann auf zwei Punkte an den Vorletzten heranzurücken.

Hinspiel gewonnen

Reinhardswald wird sich daher auf einen harten Kampf und ein engeres Spiel als beim 31:23-Sieg aus dem Hinspiel einstellen müssen. Nach dem knappen Sieg bei Eintracht Baunatal II und der knappen 31:32-Heimniederlage gegen die Spitzenmannschaft aus Wehlheiden gehen die Reinhardswälder gestärkt in dieses Kellerduell. Mit dem gegenüber der Vorrunde stärkeren Kader sollte in Normalform ein knapper Sieg herausspringen. Der freilich ist auch Pflicht, um im Kamp gegen den Abstieg weiter bestehen zu können. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.