Bezirksoberliga: Ahnatal/Calden gelingt die Revanche gegen Fuldatal/Wolfsanger 

Eindrucksvoll mit einem 37:32 (18:12)-Erfolg revanchierte sich die HSG Ahnatal/Calden bei der HSG Fuldatal/Wolfsanger II für die knappe 25:26-Heimniederlage aus dem Hinspiel.

Moritz Sonntag, Kai Sommerlade, Dominik Bier und Daniel Pächer warfen gleich eine 4:0-Führung heraus. Diese bauten sie über 7:1 bis auf 14:5 nach einer Viertelstunde aus. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten die Gastgeber zumindest auf sechs Tore Rückstand verkürzen.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste den besseren Start und setzten sich über 20:12 bis auf 28:19 ab. Damit war das Spiel frühzeitig entschieden. Auch danach hatten die Gäste das Spiel im Griff und ließen Fuldatal/Wolfsanger II höchstens auf fünf Tore herankommen.

Ahnatal/Calden: Ledderhose - Pächer (8), Most, Sonntag (8), Schuldes (7), K. Sommerlade (6), Hermenau, Bier (4), Brücker, Stiegel (3/1), Beck, Sostmann (1). (zmw)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.