Handball-Bezirksoberliga

Bonic nicht mehr Trainer bei der SHG Hofgeismar/G.

Sebastian Degethoff

Hofgeismar. Drei Wochen vor dem Beginn der neuen Saison hat sich der Handball-Landesliga-Absteiger SHG Hofgeismar/Grebenstein von seinem Trainer Vjekoslav Bonic getrennt. 

Bonic hatte das Amt erst in der Sommervorbereitung als Nachfolger von Thomas Melzer übernommen. Er dürfte damit zu den Trainern mit der kürzesten Amtszeit seit Bestehen der Spielgemeinschaft Hofgeismar/Grebenstein zählen.

„Er hat die Mannschaft sehr gut vorbereitet. Sie ist körperlich absolut fit, aber die Ansichten über die Ausrichtung der Mannschaft lagen doch auseinander, sodass wir uns für diese frühe Trennung entschieden haben“, begründete Benny Krahl vom SHG-Vorstand die Trennung des Trainer A-Lizenzinhabers und diplomierten Sporttrainers für Kondition, Kraft und Rehabilitation.

Die Nachfolge soll Co-Trainer Sebastian Degethoff antreten. „Sebastian hat sich das Vertrauen verdient. Aus seiner Zeit als Trainer für die Jugend, zweite Mannschaft und Co-Trainer der Ersten kennt er die Spieler sehr genau“, nennt Krahl die Vorzüge der internen Nachfolgelösung. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.