Calden/A. holt Punkte bei Zwehren, SHG II lässt sie Zierenberg

Als Tabellenachter wird Calden/Ahnatal nach dem Auswärtserfolg in Zwehren in die Weihnachtspause gehen. Die SHG-Zweite bleibt trotz einer Niederlage in Zierenberg Sechste.

Zwehren/Kassel - Calden/Ahnatal 32:39 (12:19). Einen guten Jahresabschluss feierte die MSG Calden/Ahnatal mit dem 39:32-Erfolg bei der HSG Zwehren/Kassel. Mit dem vierten Sieg in den letzten fünf Spielen glich die MSG ihr Punktekonto aus. Den Grundstein zum Sieg beim Viertletzten legten die Gäste in der ersten Halbzeit. Zwar gingen die Zwehrener mit 1:0 in Führung, doch das sollte die einzige Führung der Gastgeber gewesen sein.

Die MSG zog über die Spielstände 4:1 und 7:3 bis auf 11:4. Auch im weiteren Verlauf der Partie hatten die Gäste das Spiel im Griff und gingen mit dem Vorsprung von sieben Toren auf in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Zwehrener auf sechs Tore verkürzten, ehe die Gäste wieder auf 29:20 davonzogen. Danach kamen die Gastgeber noch einmal auf 30:34 heran, doch der Sieg der Gäste war nicht in Gefahr. So zog die MSG über 36:30 auf 39:32 davon.

Calden/Ahnatal: Krümmel, Ledderhose - Pächer (6), Most (3), Cramer, Knak (4), Bier (2), Rietschel, Dietzsch (4), Stiegel (2), Pilz (10), Sostmann (2), Hermenau (2).

Zierenberg - Hofgeismar/Grebenstein II 38:30 (16:17). Eine Halbzeit konnte die SHG Hofgeismar/Grebenstein II im Derby bei der HSC Zierenberg noch von einem Erfolg träumen, bevor sie sich am Ende noch klar mit 30:38 geschlagen geben musste. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.