Stefan Hermenau löst Trainer Behne ab

Calden/Ahnatal klettert auf Platz fünf

Kaufungen - Calden/Ahnatal 24:33 (11:18). Mit einem souveränen 33:24-Erfolg beim Schlusslicht SV Kaufungen verbesserte sich die MSG Calden/Ahnatal auf den fünften Platz. Nach einem bis zum 4:4 ausgeglichenen Beginn konnten sich die Kaufunger auf 7:4 absetzen. Danach steigerte sich aber die MSG. Aus einer stabilen Deckung heraus wurde nun schnell nach vorne gespielt. Vor allem Marcus Pilz zeichnete sich dadurch aus, dass die Tempogegenstöße sicher verwandelt wurden. Auch der Rückraum zeigte sich deutlich formverbessert. Nach dem Ausgleich zum 9:9 zogen die auf allen Positionen besser besetzten Gäste bis zur Pause auf 18:11 davon. In der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber wieder ein gleichwertiger Gegner, weil die Gäste ihre Chancen leichtfertig vergaben. Bis zum 23:16 blieb es beim alten Abstand, ehe die MSG wieder auf 28:18 davonzog.

Insgesamt konnten die Gäste in der zweiten Hälfte nicht mehr an die ordentliche Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen.

MSG-Trainer Heinz Behne wird zum Saisonende nach eineinhalbjähriger Tätigkeit aufhören. Seine Nachfolge wird der Kreisläufer und Trainer der Zweiten, Stefan Hermenau, antreten.

Calden/Ahnatal: Krümmel - Pächer (6), Cramer (2), Pilz (6), Most (3/3), Knak (3), Hermenau (2), Bier (3), Rietschel (2), Stiegel (5), Sostmann (1). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.