Bezirksoberliga: MSG fährt als klarer Außenseiter zur HSG Twistetal

Calden/Ahnatal will Spitzenreiter ärgern

Hofgeismar. Am kommenden Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga tritt der Vierte MSG Calden/Ahnatal beim Spitzenreiter HSG Twistetal an. Ebenfalls auswärts spielt die SHG Hofgeismar/Grebenstein II bei der HSC Zierenberg. Die HSG Reinhardswald will gegen den Aufsteiger TuSpo Waldau für den Ligaerhalt punkten.

Twistetal - Calden/Ahnatal, Samstag, 19.15 Uhr, Mehrzweckhalle Mühlhausen. Vor einer ganz großen Herausforderung steht die MSG Calden/Ahnatal, wenn sie ihre Visitenkarte bei der HSG Twistetal abgeben wird. In der engen Mühlhäuser Halle wird es ganz besonders schwer werden, den nach dem 33:30-Sieg in Waldau gerade erkämpften vierten Tabellenplatz zu verteidigen.

Nicht nur aufgrund des Heimvorteils geht Twistetal als klarer Favorit in die Partie. Der Spitzenreiter ist auf dem besten Weg, in die Landesliga zurückzukehren. HSG-Trainer Dirk Wetekam ist es gelungen, aus jungen und erfahrenen Spielern eine schlagkräftige Einheit zusammenzubauen. Mit Heinrich Wachs und Andre Krouhs haben zwei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gleich in ihrem ersten Seniorenjahr großartig eingeschlagen. Weitere Stützen der Mannschaft sind Steffen Fingerhut, Johannes Happe und Nico Isenberg.

Zuletzt bekam Hofgeismar/Grebensteins Zweite die Spielstärke der HSG zu spüren, als diese selbst in eigener Halle mit 20:39 unterging. Dennoch haben die Twistetaler gehörigen Respekt vor den erfahrenen MSG-Spielern Stefan Hermenau und Kai Sommerlade sowie den spielstarken Daniel Pächer und Dominik Bier.

Die HSG wird daher die MSG keineswegs unterschätzen, was die Aufgabe noch weiter erschwert. Bereits das Hinspiel gewann Twistetal glatt mit 28:22. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.