MSG Calden/Ahnatal im Derby überlegen

Handball-Bezirksoberliga: Calden/Ahnatal besiegt HSG Reinhardswald 35:26

Energisch: Caldens Daniel Pächer kann vom Reinhardswälder Nico Köster nicht gehalten werden. Foto:  Sommerlade

Calden. Die MSG Calden/Ahnatal bestätigte ihre gute Form und gewann das Derby gegen die HSG Reinhardswald insgesamt souverän mit 35:26 (19:15).

Den besseren Start erwischten jedoch die im neuen Jahr deutlich verbesserten Reinhardswälder, die mit 6:2 führten. Danach kämpften sich die Gastgeber langsam ins Spiel. Nach drei Toren in Folge schafften sie den Ausgleich zum 7:7 und gingen wenig später mit 10:8 in Führung. Die Gäste schafften noch einmal beim 12:12 den Ausgleich, bevor sich die MSG zur Halbzeitpause über 15:13 auf 19:15 absetzte. Gleich nach der Pause machten die Gastgeber dann alles klar.

Ledderhose starker Rückhalt

Gestützt auf den erneut gut aufgelegten Torhüter Marcel Ledderhose zog der Tabellenfünfte durch die Tore von Maik Sostmann, Marcus Pilz per Siebenmeter und Daniel Pächer auf 22:15 davon. Nach dem ersten HSG-Treffer durch Manuel Simon erhöhten zweimal Pilz und Lars Most per Siebenmeter in der 38. Minute auf 25:16.

Danach folgten einige Abspielfehler und vergebene Chancen der Gastgeber, die sechs Minuten ohne Tor blieben. Diese kleine Schwächephase konnten die Reinhardswälder aber nur zu zwei Toren durch ihren torgefährlichsten Spieler Marvin Simon und durch Fabian Albrecht nutzen. Mehr ließen die Gastgeber trotz insgesamt vier verworfener Strafwürfe nicht zu. Stark war bei der MSG neben Ledderhose vor allem die linke Seite mit Michael Dietzsch und Pilz.

Pilz sorgte auch für den Schlusspunkt, als er nach Anspiel von Pächer per Kempatrick traf.

Calden/Ahnatal: Ledderhose, Stein - Pächer (3/1), Most (4/1), K. Sommerlade (3), Dietzsch (9), Pilz (9), Rietschel (4), Sostmann (2), Mo. Ködel (1), Klindworth. Reinhardswald: Weifenbach, Twele, Kwiatkowski - Brandau, R. Seitz (2), H. Albrecht, F. Albrecht (1), Marv. Simon (8), Man. Simon (6), Schmitt (5/1), Köster (3/2), Konze (1) (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.