Handball-Bezirksoberliga: Calden/Ahnatal schlägt Hofgeismar/Grebenstein II 33:27

MSG gewinnt Derby gegen SHG-Zweite

Ahnatal. Weiter auf Erfolgskurs in der Handball-Bezirksoberliga befindet sich die MSG Calden/Ahnatal, die sich im Nachbarschaftsduell gegen die SHG Hofgeismar/Grebentein II mit 33:27 (16:12) behauptete. „Uns ist die offensive Deckung von Hofgeismar/Grebenstein entgegengekommen“, kommentierte MSG-Spielertrainer Stefan Hermenau das Spiel seiner Mannschaft.

Dagegen zeigte sich SHG-Trainer Sebastian Degethoff über die vielen Fehler im Spiel seiner Mannschaft enttäuscht. Diese hatte nach einem 0:2-Rückstand nicht nur ausgleichen können, sondern führte auch bis zum 9:7. Durch fünf Tore in Folge drehten die Gastgeber danach das Spiel und erhöhten zur Pause noch auf vier Tore.

In der zweiten Hälfte verkürzte die SHG-Zweite auf 18:19 und schien das Spiel bei den nur mit sieben Feldspielern spielenden Gastgebern zu ihren Gunsten zu drehen. Es waren jedoch die Gastgeber, die in den letzten 20 Minuten entscheidend über 22:18, 24:19, 29:23 bis auf 32:25 wegzogen. Neben Daniel Pächer und Lars Most sorgte vor allem Hermenau im letzten Drittel für die wichtigen Tore.

Calden/Ahnatal: Krümmel – Most (7/1), Cramer, Stiegel (2/1), Pächer (8), J. Sommerlade, Bier (4), Sonntag (5), Hermenau (7), Klindworth.

Hofgeismar/Grebenstein II: S. Schröer, Humburg – Frank (1), Kurth (4), Gundermann, Ködel (4), Maiterth (6), Götze, Rietschel (2), M. Fehling (7), Manß (2/2), J. Schwarz (1), Erbuth. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.