Bezirksoberliga, Männer: Baunatal II wartet

Grothnes: Vorne geduldiger auftreten

Bad Wildungen. Die Handballer der HSG Bad Wildungen stehen in der Bezirksoberliga vor einem Mittelfeldduell. Die Reise führt am Samstag ab 17 Uhr zur Reserve der Baunataler Eintracht.

Ein Gegner, an den die HSG gute Erinnerungen hat, denn im Hinspiel konnten die Wildunger nach langer Durststrecke mit dem ersten Saisonsieg (35:26) ihren Aufwärtstrend einläuten. Mittlerweile stehen die Südwaldecker mit 15 Punkten deutlich gefestigter auf dem neunten Tabellenplatz.

Die Eintracht ist ein junges Team mit einigen Spielern aus der ehemaligen Bundesliga A-Jugend, zudem wird die Mannschaft mit erfahrenen Kräften aufgefüllt. Die Wildunger haben im letzten Heimspiel gegen Zierenberg eine deutliche 27:43-Niederlage einstecken müssen. Die Osterpause hat allerdings geholfen, die Köpfe frei zu bekommen und Trainer Torsten Grothnes kann voraussichtlich wieder auf den kompletten Kader setzen. „Wir sollten vorne etwas geduldiger auftreten, bis zur Chance spielen und dem Gegner nicht zu viele Möglichkeiten zum Kontern geben. Dann sollte ein weiterer Auswärtssieg umsetzbar sein.“ (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.