Calden/Ahnatal verliert in Zierenberg 27:38

MSG hält nur eine Halbzeit mit

Zierenberg - Calden/Ahnatal 38:27 (18:16). Eine Halbzeit hielt die MSG Calden/Ahnatal das Derby beim HSC Zierenberg offen, musste sich dann aber beim neuen Zweiten deutlich mit 27:38 geschlagen geben.

Für MSG-Trainer Heinz Behne war diese Niederlage angesichts der Ausfälle der beiden Leistungsträger Michael Dietzsch und Marcus Pilz keine Überraschung: „Wir waren mit unserem kleinen Kader in der zweiten Halbzeit nicht mehr in der Lage, den Zierenbergern Paroli zu bieten.“

In der ersten Hälfte gelang dies dem Tabellenfünften, der nach einem Zwei-Tore-Rückstand zum 6:6 ausglich. Nach einem 6:9, 7:10 und 13:15 Rückstand gelang noch einmal durch Daniel Pächer der 15:15-Ausgleich. Ein vergebener Siebenmeter und zwei nicht genutzte Großchancen vom Kreis führten dazu, dass die Gastgeber mit einem Vorsprung von zwei Toren in die Halbzeitpause gingen.

Guter Start für HSC

Aus der Pause erwischte Zierenberg den deutlich besseren Start. Durch gelungene Tempogegenstöße zog der HSC gleich über 20:16 auf 23:17 davon. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Für die MSG wurde es nun immer schwerer, zum Torerfolg zu kommen. Durch Kai Sommerlade konnte die MSG noch einmal auf 19:24 verkürzen, bevor die Gastgeber wieder über 27:19 bis auf 34:23 davonzogen. Bei diesem Abstand blieb es auch bis zum Schluss. In der 59. Minute sah auch noch Moritz Sonntag nach der dritten Zweiminutenstrafe Rot.

Calden/Ahnatal bleibt trotz der Niederlage auf dem fünften Platz die beste Mannschaft aus dem Kreisteil in dieser Liga.

Calden/Ahnatal: Ledderhose - Pächer (10), K. Sommerlade (2), Rietschel (7), Sostmann (4), Mo. Ködel (3), Cramer (2), J. Sommerlade, Sonntag. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.