Bezirksoberliga: Schneider-Team bei Ahnatal/Calden zu Gast – Derby in Baunatal

Harte Nuss für Wehlheider

Hans Schneider

Kassel. Derby in der Handball-Bezirksoberliga der Männer: Die Reserve der HSG Baunatal empfängt am Sonntag ab 15 Uhr die HSG Fuldatal/Wolfsanger. Die Gäste gehen trotz einer bitteren Niederlage gegen Zierenberg als Favorit in die Partie. Das Heimteam steht mit erst einem Punkt auf Platz zwölf der Tabelle.

Ein schweres Spiel erwartet die TG Wehlheiden. Die Mannschaft von Trainer Hans Schneider, muss am Sonntag um 17 Uhr auswärts bei der MSG Ahnatal/Calden ran. Die MSG hofft gegen den Aufstiegsfavoriten auf Punkte, um wieder zurück in die Spur zu kommen. Die HSG Zwehren/Kassel erwartet am Samstag ab 17.30 Uhr den Vizemeister der Vorsaison und dürfte gegen den HSC Zierenberg nur Außenseiterchancen haben. Zum einen, weil die Gäste zuletzt mit einem 33:30-Sieg gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger überraschten. Zum anderen, weil die HSG schlecht gestartet ist: 2:8 Punkte.

Das einzige Spiel in der Bezirksoberliga der Frauen findet am morgigen Sonntag ab 18 Uhr in Fuldatal statt. Die Spielgemeinschaft trifft auf die HSG Reinhardswald. Um aus dem Tabellenkeller herauszukommen, ist ein Sieg absolute Pflicht. • Weitere Spiele, Männer (alle Samstag): Wildungen - SV Kaufungen 07 (18 Uhr), Wesertal - Eintracht Baunatal II (19.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.