Handball: Zierenbergs Bezirksoberliga-Männer haben etwas gutzumachen

HSC-Teams spielen zuhause

Seit vier Spieltagen ohne Sieg: Matthias Spangenberg will mit Zierenberg die nächste Hürde unbeschadet überstehen. Foto:  Hofmeister

Zierenberg. Handball-Fans des HSC Zierenberg dürfen sich freuen. Alle Teams spielen am Sonntag in der vertrauten Schulsporthalle. Den Auftakt machen die E-Jugendlichen. Sie treffen ab 13 Uhr auf Eintracht Baunatal.

Im Anschluss, 14.30 Uhr, haben die Frauen ihren Auftritt. Nach drei Siegen in Folge soll nun auch gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein II gepunktet werden.

Zurück in die Erfolgsspur - so lautet das Ziel der HSC-Männer, die ab 16.30 Uhr im Spiel der Bezirksoberliga auf die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim treffen. Nach vier Pleiten in Folge soll nun wieder die volle Ernte eingefahren werden.

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden rangieren die Gäste aus dem Waldecker Land auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Milan Cermak darf den Gegner nicht unterschätzen. Schon im Hinspiel taten sich die Zierenberger schwer und konnten nur einen knappen Erfolg verbuchen.

Nach dem unglücklichen Start in die Rückrunde soll es nun besser werden, wobei aber weiterhin ein Großteil der Außenspieler fehlen wird, was das Zusammenspiel nicht einfacher macht.

Trotz der Niederlage gegen TuSpo Waldau war die Angriffsleistung insgesamt in Ordnung, auch wenn zahlreiche Chancen liegen gelassen wurden. Mit 31 Treffern sollte man eigentlich ein Spiel gewinnen. Steigerungsfähig ist auf jeden Fall die Abwehrleistung. Gelingt es den Zierenbergern sich hier zu verbessern und entsprechend konzentriert zu agieren, sollte ein Erfolg möglich sein.

Zum Abschluss tritt die Reserve des HSC gegen die dritte Garnitur des TSV Korbach an. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Mit Blick auf die Tabelle sind die Gastgeber favorisiert. Es ist das Duell des Siebten gegen den Vorletzten. (rü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.