Handball-Bezirksoberliga: Hofgeismar/Grebensteins Zweite empfängt Calden/Ahnatal

Kein Favorit im Derby

Zeigte sich zuletzt in guter Form: MSG-Torwart Martin Schmidt. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Auch am kommenden Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga steht mit dem Spiel der SHG Hofgeismar/Grebenstein II gegen die MSG Calden/Ahnatal ein Derby an. Die anderen Spiele haben es aus heimischer Sicht aber auch in sich. So empfängt die HSG Reinhardswald den Spitzenreiter HSG Twistetal und die zuletzt so starke HSG Wesertal gastiert beim Sechsten GSV Eintracht Baunatal II.

Hofgeismar/Grebenstein II - Calden/Ahnatal, Sonntag, 15.30 Uhr, Grebenstein. Eine Woche nach dem knappen 27:26-Derbysieg über Reinhardswald empfängt die SHG Hofgeismar/Grebenstein II mit der MSG Calden/Ahnatal nun den nächsten Nachbarn. Durch die drei Punkte aus den beiden ersten Rückrundenspielen hat sich die Lage bei der SHG-Zweiten deutlich entspannt. Sie kann das Derby mit einem relativ beruhigenden Polster auf das Tabellenende angehen. Mit dem Heimvorteil im Rücken rechnet sie sich nun auch Chancen auf einen weiteren Punktgewinn aus. Zumindest sollte es knapper als bei der 27:33-Niederlage im Hinspiel zugehen. Calden/Ahnatal kam in der Vorwoche trotz mancher Schwächen zu einem insgesamt ungefährdeten 34:26-Heimerfolg über die HSG Baunatal II und festigte damit seinen guten fünften Platz. In guter Form zeigten sich dabei Torhüter Martin Schmidt und Linksaußen Domenic Bier mit zehn Toren. Für SHG-Linksaußen Moritz Ködel wird es ein Wiedersehen mit seinen alten Kameraden geben. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.