Handball Bezirksoberliga: Wesertal empfängt Kaufungen

HSG klarer Favorit

Ist wieder dabei: Maximilian Simon erzielte schon in Vellmar die meisten Tore zusammen mit Jannik Brunst. Foto:  Hofmeister

Wesertal. Vor unterschiedlich schweren Aufgaben stehen die vier heimischen Handball-Bezirksoberligisten am kommenden Spieltag. Während die HSG Wesertal den Letzten SV Kaufungen 07 empfängt, bekommen es die HSG Reinhardswald und MSG Calden/Ahnatal mit den Spitzenmannschaften TG Wehlheiden und HSG Twistetal zu tun. Vor einem Spiel auf Augenhöhe dürfte die SHG Hofgeismar/Grebenstein II bei der HSG Zwehren/Kassel stehen.

Wesertal - Kaufungen, Samstag, (19.30 Uhr), Oedelsheim. Für die HSG Wesertal läuft es im neuen Jahr wieder ganz gut. Nach dem hart erkämpften 32:31-Sieg beim Drittletzten Vellmar II verbesserte sich die HSG auf den fünften Platz und will diesen Platz gegen das Schlusslicht SV Kaufungen 07 verteidigen. Der Aufsteiger hat sich bislang als nicht ligatauglich gezeigt und konnte erst einen Punkt aus 16 Spielen holen. Zuletzt gab es selbst im Kellerduell bei der HSG Baunatal II eine hohe 22:32-Niederlage. Natürlich geht die HSG als klarer Favorit in die Begegnung, zumal bereits das Hinspiel in Kaufungen deutlich mit 31:20 gewonnen werden konnte. In eigener Halle spricht nach der Rückkehr von Maximilian Simon und Jannik Brunst, die in Vellmar die meisten Tore erzielten, fast alles für einen hohen Sieg. Dies sollte die HSG aber nicht dazu verleiten, das Spiel zu leicht zu nehmen und die Punkte schon voreilig für sich zu verbuchen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.