Handball: 30 Minuten mitgehalten

Reinhardswald beim 30:37 gegen Twistetal stark nach der Pause

Duell: Carsten Schmitt beim Versuch, den Twistetaler Joachim Stracke am Wurf zu hindern. Foto:  Hofmeister

Trendelburg. Mit einer Niederlage startete die HSG Reinhardswald ins Restprogramm der Handball-Bezirksoberliga. Das 30:37 (15:21) gegen den Tabellendritten HSG Twistetal war jedoch eine Niederlage, mit der der Letzte rechnen musste.

Sie stimmt HSG-Trainer Nils Herbort durchaus optimistisch: „Wir haben uns vor allem in der zweiten Halbzeit gut verkauft. Twistetal ist für mich schließlich der Topfavorit auf den Aufstieg.“ Mit Rückkehrer Niklas Konze, aber noch ohne den zweiten Rückkehrer Manuel Simon, der erst in sechs Wochen für die HSG spielberechtigt sein wird, konnten die Gastgeber die Anfangsphase bis zum 5:6 offen gestalten. Zu viele Fehler im Spiel nach vorne bestraften die Gäste danach immer wieder mit einfachen Tempogegenstoßtoren und zogen auf 11:5 und 14:7 davon. Reinhardswald kam danach zweimal noch auf vier Tore heran, bevor Twistetal zur Pause wieder auf 21:15 davonzog.

In der zweiten Halbzeit lieferten die Trendelburger dem Favoriten einen offenen Schlagabtausch. Mit Konze erhielt der Rückraum wieder mehr Durchschlagskraft, die Gäste hatten es nun schwerer, zu Toren zu kommen. Bis zum 20:26 in der 42. Minute blieb der Pausenrückstand bestehen. Die Gäste zogen danach auf 28:20 davon, doch Reinhardswald kam noch einmal durch vier Tore in Folge ins Spiel zurück. Mehr ließen die Waldecker jedoch nicht zu und kamen am Ende zu einem insgesamt ungefährdeten Erfolg.

Reinhardswald: Weifenbach - Schmitt (7/3), Dettmar, R. Seitz, H. Albrecht (5/2), F. Albrecht (1), Marv. Simon (4), Nägeler (3), Konze (7), Kwiatkowski (1), Panzer (2). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.